mouse up

Montag, 19 September 2016 10:42 geschrieben von Fröcsi

Aufregende Rothirschjagd in Ungarn…

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Im vorangehenden Blogeintrag versprach ich, das Team Naturhun vorzustellen und ausführlich auch über „Herrchen“ zu berichten, der Beginn der Herbstsaison stellte aber alles auf den Kopf. Ich hoffe, die lieben Kollegen werden mir verzeihen, wenn ich diese Vorstellung jetzt ein wenig aufschiebe und jetzt lieber über etwas berichte, was Dich garantiert aus dem grauen Alltag reißen wird.

Das Ende des Sommers, der Anfang des Herbsts erfüllen mich sowieso immer mit großer Aufregung, da eine fantastische Zeit beginnt. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass der Sommer so langweilig sei… Auch dieses Jahr arbeitete ich die heißen Tage durch, holte unzählige Turteltauben aus dem Sonnenblumenfeld, tauchte in Fischteiche um Enten zu apportieren; und kann mich gar nicht mehr erinnern, wie oft inmitten eines Weizenfelds mein Herz raste als wir mit Herrchen in der Blattzeit auf den Bock warteten. Einmal würde ich gerne mal auch darüber erzählen… Aber nun zur Sache!

Der Herbst ist da… mit frischen, nebligen Tagesanbrüchen, erstaunenden Düften, Farben und aufregenden Jagden: Es beginnt die Jagd auf Hochwild, zunächst auf Rothirsch, dann ab Oktober auf Damhirsch. Mmmm… was soll ich nur sagen? Das ist das Höhepunkt des Jahres.

Und was dieses Jahr passierte… ich finde keine passenden Wörter… Wisst ihr was? Ich werde gar nicht danach suchen, lasse eher diese Fotos sprechen… und werde das Team nächstes mal vorstellen.

Am 3. September brachte einer unserer Stammgäste einen 24er Rothirsch zur Strecke.

 

24pontos2

24pontos3


Kaum nach einer Woche führte eine Morgenpirsch zu folgendem Ergebnis… Ebenfalls ein Gast von Naturhun erlegte diesen Rothirsch mit besonderer Trophäe in den Hügeln von Zala.

abnormhirsch1

abnormhirsch2

abnormhirsch3

In glaube nicht besonders beteuern zu müssen, dass die Rothirschjagd in Ungarn eins der wunderbarsten Erlebnisse ist. Meinst Du nicht, es wäre schade, es zu versäumen?

Gelesen 1934 mal
sp-module-title
sp-module-title

Debüt

Ich bin József Balogh, Inhaber der NATURHUN Kft.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern von Naturhun organisiere ich Tag für Tag Jagden und wir sind dabei bestrebt, unseren Kunden unvergessliche Jagderlebnisse zu bieten.

In diesem Blog werde ich über unsere größten Erlebnisse berichten und mit über 20 Jahren Erfahrung Ratschläge und Tipps für die Jagd geben.

Begleiten Sie mich, wenn die Jagd auch Ihre Leidenschaft ist!

 

fasanen
Josef Balogh
wasserwild
muffel
rothirsch

logo

H-2053 Herceghalom
Gesztenyés út 11.
Tel.: +36 23 319 041
Fax: +36 23 319 440 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.naturhun.de
Registrierungsnummer: U-000498
UID-Nummer: 13221388
Datenschutzerklärung

 

Wo die Jagd beginnt...

© 2000 - 2019 Naturhun | Alle Recht vorbehalten!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen befindet sich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen