mouse up

Die Situation im Jagdgebiet bleibt unverändert!

geschrieben von Balogh József
Publiziert in Jagdlichte tipps

Die ganze Welt befindet sich derzeit in einer außergewöhnlichen Lage, Europa und Ungarn bilden keine Ausnahme. Ich möchte nicht ausführlich über diese Situation sprechen. Sie ist für uns alle schon genug belastend. Für einige ist sie langweilig, für andere depressiv oder sogar neutral.

 

Wir Jäger sind in der glücklichen Lage, ein Hobby ausüben zu können, dass nicht an eine Wohnung oder einen Ort gebunden ist. Durch unser Hobby haben wir auch bisher mehr Zeit als ein Durchschnittsmensch in der Natur verbracht. Jetzt können wir ebenfalls tief in den Wald, hinaus ins Feld und für eine lange Zeit in Ruhe die frische Luft der erwachenden Natur einatmen. Wir können das schelmische Spiel wilder Tiere beobachten und dem fröhlichen Gesang der Vögel zuhören.

Wenn du nach einer Dienstleistung im Internet suchst, – sei es sogar die Organisation deiner Jagdreise – wirst du zahlreiche verschiedene Angebote sehen. Aus diesen das beste  auf ersten Blick zu finden ist richtig schwierig. Wahrscheinlich wirst du gar nicht auf alle kleinen Details achten!

Worauf muss man überhaupt achten, damit am Ende das Ganze keine Enttäuschung wird?

Stell dir vor, dass du auf dem Weg nach deinen gebuchten Jagdaufenthalt in Ungarn bist!

Wenn es so ist, dann hast du dich sicherlich schon an uns gewandt und ausführliche Beratung zu einer erfolgreichen Reise bekommen. Du hast erläutert worauf du jagen willst, wie große Trophäe du nach Hause bringen möchtest, mit wem du die Jagd verbringst und mit welchen Programmen du deinen Aufenthalt bereichern möchtest. Stell dir vor, dass du schon unterwegs bist und aufgeregt darauf wartest, sämtliche Schönheiten des Jagdaufenthaltes in Ungarn zu entdecken!

Rehbockjagd im Frühling in Ungarn

geschrieben von Fröcsi
Publiziert in Jagdlichte tipps

Grünende, duftende Natur, Bäume in Blütenpracht, Sonnenschein, ein leichtes Lüftchen, Vogelgezwitscher… - na bitte schön, der Frühling ist da!!! – aber das ist ja nur die Natur und das Wichtigste habe ich noch gar nicht erwähnt! Denn wenn der Frühling da ist, dann ist Rehbockjagd! Und wenn Rehbockjagd ist, dann raus mit Herrchen ins Grüne!  Noch ist Rehbocksaison, und ich habe hier einen kleinen Vorgeschmack für dich gesammelt.   

Wie ist denn die Jagd in Ungarn?

geschrieben von Fröcsi
Publiziert in Jagdlichte tipps

Bevor ich zur Hauptsache komme und wir uns in den Jagderlebnissen endgültig verlieren würden, möchte ich ein paar Worte über Ungarn erzählen, über die Jagd und Jäger, Traditionen und Bräuche. Dieser Blogeintrag soll dir eine schnelle Übersicht verschaffen, durch die du dich nach dem Durchlesen in dieser großartigen Welt der Jagd besser auskennst und dabei Sachen kennenlernst, die du anderswo vielleicht nicht erlebt hast.

sp-module-title
sp-module-title

Debüt

Ich bin József Balogh, Inhaber der NATURHUN Kft.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern von Naturhun organisiere ich Tag für Tag Jagden und wir sind dabei bestrebt, unseren Kunden unvergessliche Jagderlebnisse zu bieten.

In diesem Blog werde ich über unsere größten Erlebnisse berichten und mit über 20 Jahren Erfahrung Ratschläge und Tipps für die Jagd geben.

Begleiten Sie mich, wenn die Jagd auch Ihre Leidenschaft ist!

 

fasanen
Josef Balogh
wasserwild
muffel
rothirsch

logo

H-2053 Herceghalom
Gesztenyés út 11.
Tel.: +36 23 319 041
Fax: +36 23 319 440 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.naturhun.de
Registrierungsnummer: U-000498
UID-Nummer: 13221388
Datenschutzerklärung

 

Wo die Jagd beginnt...

© 2000 - 2020 Naturhun | Alle Recht vorbehalten!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen befindet sich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen