Naturhun logo - Jagd in Ungarn

 

head tel img Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! naturhun instagram link naturhun youtube link naturhun facebook link

Rebhuhnjagd

Die Rebhuhnjagd wird in Ungarn immer populärer, die Nachfrage nach dieser Jagdart steigt von Jahr zu Jahr. Die Jagd erfolgt vor allem in kleineren Gruppen in Form einer Buschierjagd, in Streifjagd, bei der gute Vorstehhunde behilflich sind. Die Schönheit der Rebhuhnjagd besteht in dem einzigartigen Flug und im entsprechend schnellen und sicheren Schrotschuss des Jägers.

mouse up

Rebhuhn (Perdix perdix)

Rebhuhnjagd

Ursprünglich besiedelte das Rebhuhn Steppen und eine bestimmte Art lebte in Sumpfgebieten, aber mit der Zeit wurde das Rebhuhn zu einem Wiesenvogel und sogar zu einem landwirtschaftlichen Kulturfolger.  Ab dem Ende des XIX. Jahrhunderts bis zu den 1930er Jahren wurden etwa  300 000 Rebhühner aus dem Karpatenbecken und aus Tschechien nach Kanada und in die Vereinigten Staaten von Amerika umgesiedelt, um die urbar gemachte Prärie zu besiedeln und das ausgestorbene Präriehuhn zu ersetzen. Die Umsiedlung war erfolgreich, das Rebhuhn besetzte den nordamerikanischen Kontinent und trägt bis zum heutigen Tag den Namen „Hungarian partridge”.

Der einst legendäre  ungarische Reichtum  an Rebhühnern  gehört schon der Vergangenheit an, aber in immer mehr Gebieten werden infolge einer künstlichen Bestandsverbesserung hervorragende Ergebnisse erzielt. 

Rebhuhnjagd in Ungarn

Die Rebhuhnjagd wird in Ungarn immer populärer, die Nachfrage nach dieser Jagdart steigt von Jahr zu Jahr. Die Jagd erfolgt vor allem in kleineren Gruppen in Form einer Buschierjagd, in Streifjagd, bei der gute Vorstehhunde behilflich sind.  In einigen Jagdgebieten werden die Rebhühner zusammen mit Fasanen in der Mitte oder am Ende des Sommers in mit Brachland angereicherten landwirtschaftlichen  Gebieten ausgesetzt, so dass eine kombinierte Fasanen- und Rebhuhn-Buschierjagd im Herbst den Jägern ein unvergessliches Erlebnis bietet. Die Schönheit der Rebhuhnjagd besteht in dem einzigartigen Flug und im entsprechend schnellen und sicheren Schrotschuss des Jägers. Vor dem fest stehenden Vorstehhund steigt die Rebhuhnkette relativ niedrig, aber mit großer Geschwindigkeit auf. Die Gruppe fliegt keine großen Strecken, so kann im Zuge einer Buschierjagd  dieselbe Gruppe auch mehrmals aufflattern.  Für den Jäger mit Hund ist das allerschönste Erlebnis natürlich die Rebhuhnjagd, da der ungarische Vorstehhund diesen Vogel beharrlich stellt, dadurch hat der Jäger die nötige Zeit, um in die beste Schussposition zu kommen und die abgestimmte Arbeit dieser Beiden wird natürlich von Erfolg gekrönt. 

Jagdsaison

Rebhuhn (Perdix perdix) 1. Oktober – 31. Dezember

Rebhuhnjagd

Fotóalbum
Fotóalbum
Fotóalbum
Fotóalbum
Fotóalbum

logo

H-2053 Herceghalom
Gesztenyés út 11.
Tel.: +36 23 319 041
Fax: +36 23 319 440 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.naturhun.de
Registrierungsnummer: U-000498
UID-Nummer: 13221388
Datenschutzerklärung

 

Wo die Jagd beginnt...

© 2000 - 2019 Naturhun | Alle Recht vorbehalten!
Web-Design: Illum Marketing Stúdió

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen befindet sich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen