Rothirschjagd

Die Rothirschjagd in Ungarn ist der Höhepunkt der Jagderlebnisse. Der Rothirsch wird vor allem in der Paarungszeit, in der Brunftzeit, gejagt. Die Jagdzeit beginnt am ersten September, doch die Brunft beginnt zu sehr unterschiedlichen Zeiten, was von dem Gebiet abhängt.

Zu der Zeit ändert sich das vorsichtige Verhalten des Hirsches, er folgt nur seinem uralten Instinkt. Diese Erfahrung konnten viele Jäger machen, die geschickt im Umgang mit dem Hirschruf sind.

mouse up

Rothirsch (Cervus elaphus)

Der Hirsch ist der König des ungarischen Waldes, er ist heimisch in Europa und im Nahen Osten. Das ungarische Rotwild nimmt, was die Wilddichte und auch die stärke seiner Trophäen anbelangt, einen absoluten Spitzenplatz in Europa ein. Das Rotwild ist das bedeutendste Hochwild Ungarns.

Die berühmtesten Rotwildpopulationen befinden sich in Süd-Transdanubien, im Komitat Zala, Somogy und Baranya. Rotwildvorkommen von mittlerer Qualität sind in West- und Nord-Transdanubien und im nördlichen Mittelgebirge vorhanden. Die ausgezeichnete Qualität ist dem Vorkommen optimaler, in Ungarn gegebener Lebensräume für den Hirsch und der bewussten Wildwirtschaft zu verdanken. Diese Wildart bevorzugt Eichenwälder mit dichtem Unterholz, Park- und Hochwälder sowie Akazienwälder, die von den für seine Ernährung so wichtigen landwirtschaftlichen Flächen durchbrochen werden. Diese machen den Lebensraum für das Wild ideal, wo es gleichzeitig Nahrung und Ruhe findet. Die großen Forstbetriebe können die für das Wild so wichtigen Gebiete, in denen seit Urzeiten auch die vorhandenen Brunftplätze entstanden sind, unter großen Anstrengungen erhalten, was sie aber auch tun.

Rothirschjagd in Ungarn

Die Rothirschjagd in Ungarn ist der Höhepunkt der Jagderlebnisse. Der Rothirsch wird vor allem in der Paarungszeit, in der Brunftzeit, gejagt. Die Jagdzeit beginnt am ersten September, doch die Brunft beginnt zu sehr unterschiedlichen Zeiten, was von dem Gebiet abhängt. In den Komitaten Baranya und Zala beginnt sie meist schon Ende August, während sie in den Komitaten Nógrád, bzw. Heves in der Regel erst nach der ersten Septemberwoche anfängt und sich daher selbstverständlich bis Ende September erstreckt. Zu der Zeit ändert sich das vorsichtige Verhalten des Hirsches, er folgt nur seinem uralten Instinkt. Diese Erfahrung konnten viele Jäger machen, die geschickt im Umgang mit dem Hirschruf sind.   Nach der Brunft beginnt die Jagd auf Abschußhirsche, diese dauert bis Ende Januar. Es besteht in dieser Zeit die Möglichkeit schwache Hirsche erlegen. Man kann Kahlwild, Schmaltier und Kalb auch auf einer winterlichen Riegeljagd bejagen.

Die Rothirschjagd kann als Jagd vom Hochsitz, als Pirschjagd oder eventuell in Kombination mit einem Pferdegespann erfolgen. Im Allgemeinen sind die frühen Morgenstunden für die sehr beliebte Pirsch zu Fuß geeignet, wenn sich – als ein unvergesslicher Moment für das ganze Leben - der Anblick eines gekrönten Hirsches aus dem Nebel der Morgendämmerung abzeichnet und sich unvergesslich in das Herz des Jägers einprägt. 

Sofern Sie ein Jagdangebot erhalten möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus

Wildarten

 

Die besten Trophäen der Welt

Erlegungsort bewertätet Gewicht CIC Punkte Weltrangliste
Karapancsa (1986) 14,50 kg 271,00 CIC 3.
Pusztakovácsi (1981) 14,00 kg 269,89 CIC 6.
Lábod (2001) 16,81 kg 265,67 CIC 7.
Vörösalma (2002) 14,05 kg

263,88 CIC

8.
Kerecseny (2000) 13,98 kg 263,30 CIC 9.
Szentpéterfölde (1992) 14,70 kg 261,29 CIC 12.
Hahót (1985) 16,40 kg 260,07 CIC 15.
Noszlop (1992) 12,68 kg 260,02 CIC 16.
Bajcsa (1989) 14,75 kg 257,88 CIC 17.
Nagykanizsa (1981) 11,75 kg 257,15 CIC 18.
Bezeréd (1982) 12,95 kg 256,97 CIC 19.
Kisbárapáti (1985) 13,75 kg 255,45 CIC 23.

CIC Bewertung

170,00 - 189,99 Bronze-Medaille
190,00 - 209,99 Silber-Medaille
von 210,00 Gold-Medaille

Jagdsaison

Erntehirsch: 01. September – 31. Oktober
Abschusshirsch: 01. September - 31. Januar
Alttier, Schmaltier: 01. September –  31. Januar
Rotkalb: 01. September – letzter Tag vom Februar
Gímszarvas
Vadászati hírlevél feliratkozás
Vadászati hírlevél feliratkozás

Fordern Sie unser Newsletter!

Aktuell
Aktuell
ALT Akt kin. Fajok Blokk 002
ALT Akt kin. Fajok Blokk 002

Rothirschjagd in Ungarn

Im September in Ungarn auf Jagd gehen? Das kann für jeden engagierten Jäger nur die Hirschbrunft bedeuten.

mich interresiert

fasanen
Josef Balogh
wasserwild
muffel
rothirsch

logo

H-2053 Herceghalom
Gesztenyés út 11.
Tel.: +36 23 319 041
Fax: +36 23 319 440 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.naturhun.de
Registrierungsnummer: U-000498
UID-Nummer: 13221388
Datenschutzerklärung

 

Wo die Jagd beginnt...

© 2000 - 2019 Naturhun | Alle Recht vorbehalten!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen befindet sich in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen